Bembers burns

Ist Er zu hart! - Bist Du zu weich!

Die erfolgreiche TV-Reihe „Kabarett aus Franken” startet am nächsten Donnerstag mit neuen Folgen. Zukünftig präsentiert Kabarettist Ingo Appelt die Sendung mit wechselnden hochkarätigen Künstlern und aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen aus dem Studio Franken in Nürnberg.
In der ersten Folge am Donnerstag, 9. Oktober, von 21.00 bis 21.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen, sind mit dabei: Michl Müller, Wolfgang Krebs, Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht, Chin Meyer und “Bembers”.
Letzterer schaltet sich ab jetzt in jeder Sendung aus dem „World Wide Wahnsinn” zu und berichtet über das aktuelle Geschehen via Bildschirm direkt aus dem Netz.

Nächste Sendung
Die nächste Sendung mit aktuellen Gästen und Themen folgt am 27. November.

Kommentare keine

Spätestens wenn man dem Bembers-Totenkopf beim Zapfen die Zunge aus dem Hals zieht und der Rock´n´Roll Treibstoff die Gläser füllt, ist Bombenstimmung in der Runde garantiert.
Die 5 Liter feinstes Schanzenbräu Hell in der pfandfreien Bembers-Bombe gibt´s ab jetzt regional im Großraum Nürnberg in ausgesuchten Getränkemärkten und demnächst im Bembers Online-Shop.
Tipp vom Commander: Um in den ultimativen Bembers-Bomben Biergenuss zu kommen sollte man während des Konsums unbedingt Musik hören, bei der der Gitarrist nicht im Urlaub ist!

Hier gibt´s die Bembers-Bomben:

NÜRNBERG
Schanzenbräu Lagerverkauf, Muggenhofer Str 132
Markgrafen, Rollner Str 114
Biomarkt Gaismannshof, Lehrberger Str 72
Thiel, Leyher Str 100
Bottle Mix, Fischbacher Hauptstr. 219
FÜRTH
Getränkemarkt Rustika, Hardtstr 94
Bisloher Getränkemarkt, Industriestraße 2
Maisch, Hirschenstr 46
ERLANGEN
Kitzmann Bräukontor, Südliche Stadtmauer Str. 25

Getränkemarkt Schwarz, Hauptstr 9, Siegelsdorf
Markgrafen, Zum Wasserhaus 10, Cadolzburg
Seitz, Ringstr 37, Uttenreuth

Revolution braucht Nahrung – Kampf der Langeweile im Mund! \m/
Der Bembers

Kommentare keine

Darf´s ein bisschen mehr sein dachte sich der Bembers und hat mit seiner Fotomontage der „Conchita Wurst” für ordentlich Wirbel im Internet und der Medienwelt gesorgt.
Der Post auf der Bembers Facebookseite machte die große Runde und wurde in Facebook unter anderem übernommen von Menschen bei Maischberger , Süddeutsche Zeitung Magazin , Oliver Pocher , Atze Schröder und Hitradio Ö3 aus Österreich.
Die Bildzeitung, die östereichische Krone Zeitung und diverse andere Zeitungen berichteten über das Bild und wollten ein Interview mit dem Commander.
Wahnsinn was da plötzlich los ist wegen so einem lausigen, aber natürlich auch lustigen Post in Facebook.
Es ist allerdings auch verrückt wie sich beim Gewinner des European Song Contest die Geister scheiden!
Teilweise waren da Kommentare am Start wie im Mittelalter!
Klar ist das nicht die Musik die den Bembers begeistert und auch optisch bewegt sich Conchita nicht gerade auf einer Welle mit dem Commander aber Bembers ist der Meinung: „Scheißegal – der macht sein Ding und wer keinen Bock darauf hat, der muss es sich ja nicht ansehen bzw. anhören!”.

Kommentare 2

← älter neuer →